Russia-based destruction in the Donbas

donbass-russ

4.500 apartments

4.700 energy-related objects

132 industrial objects

290 schools

45 medical facilities – 70% of the personnel left the region

596 enterprises

not able to function / destroyed -

total cost up to USD 900 million.

Posted in Uncategorized | Tagged , , | Leave a comment

Small comparison

Eingebetteter Bild-Link

- not elected to power, but promoted to power

- used Olympic games as a PR-action

- held referendum in Austria/Crimea

- annexed Austria/Crimea

- occupied and annexed the Czechoslovak Sudentenland / occupied (and annexed) the Ukrainian Donbas

- violated the San Germain Accord/Budapest Memorandum (with the silent consent of the international players)

- international reactions to the German/Russian aggression: Appeasement/”De-escalation”

- undeclared invasion of Poland/undeclared invasion of Ukraine

….and there is still no war between Europe and Russia???

 

 

Image | Posted on by | Tagged , , , | Leave a comment

Not Russia

Image | Posted on by | Tagged , , , | Leave a comment

Zurück ins 18./19. Jahrhundert?

Deutschland, Frankreich und Russland verhandeln über die Zukunft von Osteuropa – genauer gesagt über die Zukunft des geographischen Raums, der zwischen den Grenzen Russlands und Deutschlands liegt.

Leider hat dieses Paktieren zwischen dem Westen und Russland in der Vergangenheit nie zu friedlichen und demokratischen Lösungen für Osteuropa geführt (die polnischen Teilungen Ende des 18. Jahrhunderts sind das beste Beispiel). Mittlerweile sollte jedem, der einigermassen klar bei Verstand ist, bewusst geworden sein, dass es nicht mehr um die Teilung der Ukraine, sondern um Einflusssphären Russlands im Baltikum und Mittelosteuropa geht – und damit auch um die Zukunft der EU.

Daher sollten die EU (ja, wo ist die EU?), Polen und die USA nicht zulassen, dass sich die Politiker Deutschlands und Frankreichs mit Russland alleine an einen Verhandlungstisch setzen – denn die beiden westeuropäischen Staaten haben viel zu viel Verständnis für die verbrecherischen Handlungen und Lügen Russlands (was auch nicht unbedingt für ihr Demokratie- und Freiheitsverständnis spricht).

Die Konstellation D-F-R kann nur zu Lösungen führen, die zum Vorteil Russlands sind.

Gegenüber dieser Allianz sind die Ukrainer relativ hilflos, sie haben sich bis jetzt aber trotzdem erfolgreich gegen die pro-russischen Pläne gewehrt.

 

http://mediarnbo.org/wp-content/uploads/2014/08/17-08_rus.jpg

Ob die ukrainischen Streitkräfte diesen Rest auch noch zurückgewinnen werden?

Es ist zu bezweifeln.

Nachtrag: Ja, Russland hat sich entschieden, Truppen in die Ukraine zu schicken. Inoffiziell seit ca. 15 August; offiziell seit 27/28. August 2014.

 

Posted in Uncategorized | Tagged , , | Leave a comment

Брат у ворот

Der Ring um den Grossraum Donetsk ist nun geschlossen, und die ersten ukrainischen Spezialeinheiten sind in der Stadt.

In Luhansk ist die Situation dramatisch, da nichts mehr funktioniert (Wasser, Gas, Strom, Verwaltung, Internet, Lebensmittelversorgung), die Stadt wird kontinuierlich beschossen.

Russland hat wieder massiv Streitkräfte an den Grenzen positioniert und gestern eine Teilmobilisierung ausgerufen (von der nicht-ukrainischen und nicht-russischen Presse weitgehend ignoriert)

 

 

Posted in Uncategorized | Tagged , , | Leave a comment

An apple a day keeps mister Putin away

Eingebetteter Bild-Link

Polens Antwort auf Russlands Einfuhrstopp für polnische  Äpfel (56% der exportierten  polnischen Äpfel gehen nach Russland).

Posted in Uncategorized | Tagged , , | Leave a comment

Auf Putins Spuren

wandelt der ungarische Premier schon länger: gemeinsam sind ihnen eine harte Hand in der Politik und Wirtschaft sowie die Sorge für die ungarischen (russischen) Minderheiten in den Nachbarländern. Nachdem Viktor Orban vor einigen Wochen die Zakarpattya – einen kleinen Teil der Westukraine, der von Ungarn besiedelt wird, “heim ins Reich” holen wollte (und von den offiziellen Stellen in der EU geflissentlich übersehen wurde), hielt er nun bei der ungarischen Minderheit in Rumänien eine Grundsatzrede.

Es handelt sich aber eher um eine Brandrede, die auch vom russischen Präsidenten hätte sein können: die USA als grösste Bedrohung, westliche NGO’s als ausländische Agenten, Fundamente der westlichen Demokratie wie Liberalismus, Meinungsfreiheit etc. als Gefahr für den nationalen Zusammenhalt und die nationale Entwicklung.

Zusammengefasst: Unsere Staatsräson ist nicht mehr die Demokratie, sondern das ungarische Volk.

 

Posted in Uncategorized | Tagged , , | Leave a comment